AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

 

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Kaufverträge, die zwischen Nadine Beles Vitec Power GmbH  als Verkäufer und Ihnen als Käufer (nachfolgend „Besteller“) im Zusammenhang mit der Bestellung in „online Webshops“ geschlossen werden und zwar in ihrer im Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung. 

Allfällige Allgemeine Geschäftsbedingungen des „Bestellers“ kommen nicht zur Anwendung. Auf Geschäftsfälle, welche in den Geschäftsräumlichkeiten von Nadine Beles geschlossen werden, sowie auf Geschäfte, die die Herstellung von Bildern und/oder mit Bildern versehenen Artikeln durch die Übersendung von Bilddateien zum Inhalt haben, finden die gegenständlichen Geschäftsbedingungen keine Anwendung.  

 

2. Vertragpartner

Nadine Beles

Vitec Power GmbH

Bahnstraße 65-67/2/1

A-2230 Gänserndorf

Tel: +43 (0) 2282 3144

 

 

Registriert:
Handelsgericht Wien

 

Handelsregister-Nummer:
FN 164448k

 

Umsatzsteueridentifikationsnummer:
ATU43503909

 

DVR-Nummer:
0937266

 

EORI-Nummer:
ATEOS1000003858

 

Kammerzugehörigkeit:
Handelskammer Niederösterreich

 

 „Nadine Beles“ schließt Verträge nur mit

•           natürlichen, voll geschäftsfähigen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sowie mit

•           juristischen Personen. 

 

3. Vertragsschluss

Die Bestellung des „Bestellers“ stellt ein Angebot an „Nadine Beles“ zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. „Nadine Beles“ bestätigt den Eingang der Bestellung mittels E‐Mail (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern kommt der Kaufvertrag erst dann zustande, wenn „Nadine Beles“ die bestellten Waren an den „Besteller“ versendet. Bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen kommt der Vertrag zustande, wenn „Nadine Beles“ eine gesonderte Annahmeerklärung an den „Besteller“ übermittelt.   „Nadine Beles“ wird die bestellten Waren ohne unnötigen Aufschub, spätestens jedoch so rechtzeitig versenden, dass diese innerhalb von 30 Tagen ab Bestellung an den „Besteller“ versendet wird. Ist eine Versendung innerhalb dieser Frist nicht möglich, wird „Nadine Beles“ den „Besteller“ mittels E‐Mail von dem voraussichtlichen Liefertermin verständigen und den „Besteller“ ersuchen, sich dazu zu äußern ob er unter dieser Voraussetzung an seinem Angebot festhalten möchte.   Unterbleibt die Versendung an den „Besteller“ innerhalb der Frist von 30 Tagen aus welchem Grund auch immer und modifiziert der „Besteller“ sein Angebot nicht, so ist der „Besteller“ nicht mehr an sein Angebot gebunden und wird „Nadine Beles“ unmittelbar bereits geleistete Zahlungen an den „Besteller“ zurückerstatten, wobei sich „Nadine Beles“, wenn möglich, desselben Zahlungsmittels bedienen wird, dessen sich der „Besteller“ für die Abwicklung der Zahlung bedient hat.  

 

4. Rücktrittsrecht

Der „Besteller“ kann von einem abgeschlossenen Vertrag oder von einer abgegebenen Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Widerrufsfrist beträgt bei Warenbestellungen 14 Tage ab dem Tag, an dem der „Besteller“ oder ein von ihm benannter Dritter, welcher nicht der Beförderer ist, die Ware im Besitz nimmt.  Im Falle eines Vertrages über Dienstleistungen beginnt die Widerrufsfrist mit Abschluss des Vertrages.   Falls „Nadine Beles“ seiner Informationspflicht gemäß § 4 Abs. 1 Z 8 Fern‐ und Auswärtsgeschäfte‐Gesetz – FAGG nicht nachgekommen ist, beginnt die Frist mit der Übermittlung der Information; beträgt jedoch längstens 12 Monate und 14 Tage ab Abschluss des Vertrages über die Erbringung einer Dienstleistung oder ab Warenlieferung. 

Der Vertragstext wird gemeinsam mit sämtlichen unserer Vertragsbestimmungen (beinhaltend u.a. unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung) gespeichert. Sie können jederzeit über die im Impressum hinterlegte Serviceadresse um Übermittlung ansuchen. 

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der „Besteller“ „Nadine Beles“ mittels eindeutiger Erklärung (am besten schriftlich) über seinen Entschluss den Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Kein Widerrufsrecht besteht:

  1. wenn der „Besteller“ kein Konsument im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) ist; der geschlossene Vertrag also ganz oder teilweise der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des „Bestellers“ zugerechnet werden kann;  

  2. bei Verträgen über Dienstleistungen, wenn „Nadine Beles“ auf ausdrücklichen Wunsch des „Bestellers“ innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss mit der Ausführung begonnen hat;   

  3. bei Verträgen über Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder die eindeutig auf persönliche Bedürfnisse des „Bestellers“ zugeschnitten sind;   

  4. bei Verträgen über Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;   

  5. bei Verträgen über Lieferungen von Ton‐ oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert wird, sofern die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

Folgen des Widerrufs

Der Eingang der Rücktrittserklärung wird dem „Besteller“ unverzüglich per E-Mail bestätigt. Alle Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass eine andere Art der Lieferung als die angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt wurde), werden unverzüglich, spätestens jedoch binnen 14 Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung, erstattet. Die Rückvergütung der Ware + Versandkosten erfolgt über denselben Weg, wie „Nadine Beles“ das Geld vom „Besteller“ erhalten hat.   

Nadine Beles

Vitec Power GmbH

Bahnstraße 65-67/2/2

A-2230@Gänserndorf

office@nadinebeles.com

 

Der „Besteller“ hat die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen. Eventuell für „Nadine Beles“ anfallende Kosten im Zusammenhang mit der Rücksendung werden bei Rückzahlung des Kaufpreises in Abzug gebracht.   Bei beschädigter oder durch Gebrauchsspuren beeinträchtigter Ware, hat der „Besteller“ für die Wertminderung angemessenen Ersatz zu leisten. Wertersatz ist nur zu leisten, wenn der Wertverlust auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der das unbedingt für die Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Ware erforderliche Ausmaß überschreitet. Gleiches gilt, wenn bei der Rückgabe Zubehör fehlt.

 

5. Lieferung

Die Lieferung der Waren erfolgt auf Kosten des „Bestellers“ ab Laderampe / Erstversand. Die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware geht auf den „Besteller“ über, sobald diese an ihn oder an einen von ihm bestimmten Dritten abgeliefert wird.   Die Lieferung erfolgt an die vom „Besteller“ angegebene Adresse innerhalb von Österreich oder Deutschland, sofern nichts anderes vereinbart ist.

 

6. Preis

Alle Preise verstehen sich inkl. MWSt und zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten werden für jede Bestellung im Rahmen des Bestellvorgangs separat ausgewiesen.

 

7. Zahlungsweise

Die Bezahlung der bestellten Waren erfolgt per Kreditkarte oder ähnliche durch „Nadine Beles“ angebotene E‐Commerce Zahlungsvarianten. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt „Nadine Beles“ Eigentümer der Ware.


 8. Datenschutz

„Nadine Beles“ wird mit der Bestellung anfallende Daten des „Bestellers“ lediglich im Zusammenhang mit der Abwicklung der Bestellung erheben, bearbeiten und speichern sowie zur internen Marktforschung und zu Marketingzwecken verwenden. Eine Weitergabe an Partnerunternehmen wird nur zur Bestellabwicklung erfolgen. Eine Verwertung oder Weitergabe über den hiermit klargestellten Umfang hinaus wird nicht erfolgen.   Soweit der „Besteller“ einer Datennutzung zu internen Zwecken sowie zu eigenen Marketingzwecken nicht wünscht, kann er dieser Nutzung jederzeit durch Sendung einer entsprechenden E‐Mail an onlineshoph@nadinebeles.com widersprechen.

 

9. Aufrechnungsverbot

Der „Besteller“ ist zur Aufrechnung berechtigt, wenn seine Forderung unstrittig oder rechtskräftig festgestellt ist, oder im Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des „Bestellers“ steht.

 

10. Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN‐Kaufrechts als vereinbart.   Zwingende Bestimmungen des Rechts jenes Staates, in dem ein Besteller seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt, wenn und soweit der „Besteller“ einen Vertrag geschlossen hat, der nicht ganz oder teilweise seiner beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann und der „Besteller“ die zum Abschluss des Kaufvertrags erforderliche Rechtshandlungen im Staat seines gewöhnlichen Aufenthalts vorgenommen hat.   Ist der „Besteller“ Unternehmer und handelt er in dieser Eigenschaft, so ist ausschließlicher Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht am Sitz von „Nadine Beles Vitec Power Gmbh“.  

 

11. Garantie & Gewährleistung

Garantie

Bei der Garantie handelt es sich um die freiwillige Zusage des Herstellers, dass eine Sache für eine bestimmte Zeit entsprechend funktioniert. Die Garantie wird zumeist an bestimmte Bedingungen gebunden und kann eingeschränkt, zB auf gewisse Teile gewährt werden. Ob und zu welchen Bedingungen der Hersteller für die von Ihnen erworbene Ware eine Herstellergarantie vorsieht, entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage der Ware oder wenden Sie sich direkt an den Hersteller. 

Gewährleistung

Gewährleistung ist die gesetzlich angeordnete Haftung von „Nadine Beles“ für Mängel, die die gekaufte Ware im Zeitpunkt der Übergabe an den „Besteller“ aufweist. Mängel, die erst zu einem späteren Zeitpunkt auftreten, sind von der Gewährleistung grundsätzlich nicht erfasst. Die Frist zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen beträgt zwei Jahre, wobei innerhalb der ersten sechs Monate ab Übergabe „Nadine Beles“ nachzuweisen hat, dass der Mangel bei der Übergabe noch nicht bestanden hat; ab dem siebten Monat trifft die Beweislast den „Besteller“. „Nadine Beles“ prüft die seitens des „Bestellers“ geltend gemachten Beanstandungen und ersetzt gegebenenfalls rechtliche Ansprüche im gesetzlich vorgegebenen Rahmen (§§ 922 ff ABGB).

 

AGB FÜR Firgurstudio:

1. Geltung 1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für alle Verträge der NBK Beletage GmbH, Bahnstraße 65-67/2/1, 2230 Gänserndorf (im Folgenden „Fitnessstudiobetreiber“) über die Nutzung des Fitnessstudios Nadine Beles. 

 

1.2. Der Fitnessstudiobetreiber wird diese AGB im Eingangsbereich des Fitnessstudios auszuhängen. Für den Fall, dass der Fitnessstudiobetreiber online Vertragsabschlüsse anbietet, sind diese auch auf der Website abrufbar. 

 

1.3. Kunden sind jene Personen, die aufgrund eines mit dem Fitnessstudiobetreiber abgeschlossenen Vertrages zur Betretung und Benutzung des Fitnessstudios berechtigt sind. 

 

1.4. Der Fitnessstudiobetreiber ist berechtigt, Details über Verhaltensregeln im Studio, Hygienemaßnahmen und den Betrieb der zur Verfügung gestellten Einrichtungen in einer Hausordnung bekannt zu geben. 

 

2. Vertragsschluss

2.1. Der Vertrag zwischen dem Fitnessstudiobetreiber und dem Kunden kommt durch Unterfertigung des Vertrages im Fitnessstudio.

2.2. Bei Vertragsabschluss ist dem Kunden eine Rechnung des Fitnessvertrages zu übergeben.

2.3. Verträge mit Minderjährigen (unter 18 Jahre) können nur mit schriftlicher Zustimmung des gesetzlichen Vertreters abgeschlossen werden. 

 

3.1. Art und Umfang der Leistungen richten sich nach dem Fitnessvertrag sowie den angebotenen und gewählten Zusatzleistungen bzw. -paketen.

 

 

4.1. Zutrittsgewährung

4.1.1. Jeder Kunde ist zur Betretung und Nutzung des Fitnessstudios und deren Einrichtungen während der Öffnungszeiten und nach Termin berechtigt. 

 

4. Nutzung des Figurstudios 

 

4.1.4. Eine Mitnahme von Tieren ist nicht gestattet. 

 

4.3. Sicherheitsvorschriften

4.3.1. Sämtliche Geräte dürfen nur ihrem Verwendungszweck entsprechend verwendet werden. Jeder Kunde ist verpflichtet, sich bei Unkenntnis vor Verwendung eines Trainingsgerätes über die Anwendungshinweise und Bedienungsvorschriften zu informieren und diese bei Verwendung der Geräte zu beachten. 

 

4.3.2. Sämtliche Einrichtungen, Trainingsgeräte und Trainingsbereiche sind pfleglich und schonend zu behandeln. 

 

4.3.3. Mitgebrachte Sachen sind ordnungsgemäß in den dafür vorgesehenen Ablagekästen zu verstauen und dürfen nicht im Fitnessstudio zurückgelassen werden. 

 

4.4. Unterlassen von Gefährdungen und Belästigungen 

 

4.4.1. Jeder Kunde hat unnötigen Lärm, Belästigungen und jede Gefährdung von anderen Mitgliedern zu unterlassen. 

4.4.3. Im Falle von Verletzungen anderer Kunden ist jeder angehalten, zumutbare Hilfeleistungsmaßnahmen zu setzen und Erste Hilfe zu leisten. 

 

4.5. Sonstiges

4.5.1. Soweit es zur Einhaltung der in diesen AGB festgelegten Vorschriften erforderlich ist, um Gefahren vorzubeugen, Schäden zu vermeiden und abzuwehren sowie um Belästigungen und Beeinträchtigungen der Gesundheit anderer Kunden hintanzuhalten können der Fitnessstudiobetreiber und seine Mitarbeiter Verhaltensanweisung erteilen. Diesen Anweisungen ist Folge zu leisten. Kunden, die diesen Verhaltensanweisungen nicht Folge leisten, können für eine angemessene Dauer des Fitnessstudios verwiesen werden. 

 

4.5.2. Das Anbieten sowie die Abhaltung jeglicher selbstständiger Gewerbeausübung im Fitnessstudio, wie etwa entgeltlicher Coachings, Kurse oder sonstiger kostenpflichtiger Trainingseinheiten bedarf einer voriger individueller Vereinbarung mit dem Fitnessstudiobetreiber. 

 

4.5.3. Der Fitnessstudiobetreiber ist nicht verpflichtet, die psychische und physische Eignung eines Kunden zu überprüfen. Die gewählte Art, der Umfang und die Intensität des Trainings liegen in der Eigenverantwortung jedes einzelnen. Es wird dringend empfohlen, das Training stets nach den individuellen körperlichen Fähigkeiten auszurichten und bei Auftreten von Beschwerden die Übungen abzubrechen und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen. 

 

4.5.4. Der Fitnessstudiobetreiber kann fallweise, unverbindlich und ohne hiezu verpflichtet zu sein, ein Beratungsgespräch mit Trainingsempfehlung durchführen. Allfällige Empfehlungen des Fitnessstudiobetreibers und seiner Mitarbeiter spiegeln die subjektive Einschätzung des Coaches wider; die Auswahl des entsprechenden Trainingsprogramms obliegt stets allein dem Kunden und liegt in dessen eigenen Verantwortungsbereich. Ein Beratungsgespräch kann eine ärztliche oder therapeutische Beratung keinesfalls ersetzen. Auf die Abhaltung eines Beratungsgesprächs besteht kein Rechtsanspruch.

5.Entgelt

Das vertraglich vereinbarte Entgelt ist jeweils sofort im Vorhinein zur Zahlung fällig. Der Beitrag versteht sich inkl. Umsatzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe.

 

6.1. Der Fitnessvertrag kann auch über die Website des Fitnessstudiobetreibers abgeschlossen werden. Mit Anklicken der Schaltfläche „kostenpflichtig bestellen“ wird ein verbindliches Angebot zum Abschluss des gewählten Fitnessvertrages abgeben. Der Vertrag kommt durch Annahme des Angebots per E-Mail zustande. Eine automatisch generierte E-Mail, mit dem lediglich der Erhalt des Angebots bestätigt wird, gilt nicht als Annahme des Angebots.

 

6.2. Verbraucher können Online-Verträge binnen vierzehn Tagen ab Vertragsschluss ohne Angaben von Gründen widerrufen werden. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher den Fitnessstudiobetreiber Name des Unternehmens, Anschrift, Tel.Nr, E-Mail] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abzusenden. Für den Widerruf kann das am Ende dieser AGB angefügte Muster-Widerrufsformular verwendet werden. 

6.3. Wenn ein Verbraucher den Vertrag widerruft, wird der Fitnessstudiobetreiber sämtliche Zahlungen, die vom Verbraucher geleistet wurden, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung des Widerrufs beim Fitnessstudiobetreiber eingegangen ist, zurückzahlen. Für diese Rückzahlung verwendet der Fitnessstudiobetreiber dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

7.1. Der Kunde hat bei Abschluss des Fitnessvertrages wahrheitsgemäße Angaben über vertragsrelevante persönliche Daten zu machen. Der Kunde hat dem Fitnessstudiobetreiber jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Adresse, etc.) unverzüglich bekanntzugeben. 

 

7.2. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so bleibt die Gültigkeit der AGB im Übrigen unberührt. 

 

7.3. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss von Verweisungsnormen und des UN-Kaufrechts. Vertragssprache ist Deutsch. 

 

 

11. Muster-Widerrufsformular (nur für Verbraucher) 

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück: 

AN: 

 

Vielen Dank!